Banner

Anwendungen

Phosphorwerte im Riffaquarium ermitteln

Veröffentlicht von Sabrina Mesters-Wöll am 17.05.2021 12:53:53

RiffaquariumPhosphor ist ein essenzielles Element für alle Lebensformen. Während Phosphor für das Wachstum von Pflanzen und Tieren lebenswichtig ist, kann er für Aquarienbewohner, insbesondere Korallen, schon in geringen Konzentrationen problematisch sein. In diesem Artikel stellen wir Ihnen diesen Parameter ein wenig genauer vor und verraten Ihnen, womit sie Phosphor auch in niedrigen Konzentrationen in Ihrem Aquarium messen können.

Wie entsteht Phosphor im Aquarium?

Im Wasser kommt Phosphor fast ausschließlich in Form von Phosphat (PO43-) vor. Es gibt mehrere Formen von Phosphat, aber die beiden für Aquarien wichtigsten Formen sind Organophosphat und Orthophosphat. Organophosphat bezieht sich auf Phosphat, das organisch an pflanzliches oder tierisches Gewebe gebunden ist.

Diese Art von Phosphat wird hauptsächlich durch biologische Prozesse gebildet, die in Aquariensystemen ständig stattfinden. Orthophosphat bezieht sich auf Phosphat, das anorganisch oder reaktiv ist. Diese Art von Phosphat ist löslich und leicht verfügbar für die Aufnahme; es ist die einzige Form von Phosphat, die direkt bestimmt werden kann.

Die Hauptquelle für Phosphor in Riffaquarien ist das Futter, das täglich zugeführt wird. Phosphor ist ein notwendiger Bestandteil jedes gehaltvollen Fischfutters. Um eine Überfütterung und damit ein Überangebot an Nährstoffen zu vermeiden, muss von Aquarianern viel Sorgfalt aufgewendet werden. Phosphor im Aquarium wird durch verrottendes Pflanzenmaterial, den Abbau von nicht gefressenem Fischfutter und die Ausscheidung von Fischen (Überbesatz!) und anderen Organismen freigesetzt. Um verdunstetes Wasser zu ersetzen und die Salzkonzentration in den Becken zu kontrollieren wird oft Leitungswasser oder Umkehrosmosewasser verwendet, und auch dies kann eine Quelle für Phosphor in Aquarien sein. Beide können Phosphate enthalten und negative Auswirkungen haben, wenn die anfallenden Mengen nicht kontrolliert werden.

Welche Folgen hat eine falsche Phosphorkonzentration?

Der ideale Bereich für Phosphor in Meerwasser-Riffaquarien ist extrem niedrig und liegt bei 0 bis 30 Teilen pro Milliarde (ppb). Schwankungen des Phosphatwertes sind besonders problematisch. Ein zu geringer Phosphatwert kann Korallen ausbleichen oder absterben lassen. Zu hohe Werte wiederum führen zu Bräunung, Farbverlust, Entwicklungs- und Wachstumsstörungen bis hin zum Wachstumsstopp.

Eine weitere Folge hoher Phosphorkonzentrationen ist Eutrophierung und ein verstärktes Wachstum von Algen und Wasserpflanzen. Wenn diese wiederum absterben, verbraucht die Zersetzung des organischen Materials gelösten Sauerstoff, was zu hypoxischen (sauerstoffarmen) Bedingungen führen kann. Ohne eine ausreichende Menge an gelöstem Sauerstoff im Becken können die darin lebenden Organismen nicht gedeihen. Die Phosphorkonzentration ist somit einer der wichtigsten Parameter für die Wasserqualität des Riffaquariums.

Wie kann man Phosphor im Riffaquarium messen?

Checker_Phosphor_HI736Voraussetzung für die regelmäßige Kontrolle der Phosphorwerte im Riffaquarium ist ein Messgerät, das die Idealwerte von 0 bis 30 ppb erfassen kann. Unser HI736 Checker® HC Handkolorimeter für Phosphor wurde speziell für Salzwasser entwickelt und bietet einen ultraniedrigen Messbereich von 0 bis 200 ppb. Dabei ist es mit seiner Genauigkeit von ±5 ppb und seiner Auflösung von 1 ppb viel präziser und höher auflösend als chemische Teststreifen. Seine Kompaktheit und leichte Bedienbarkeit ermöglichen eine schnelle kolorimetrische Messung. Nach dem Nullabgleich des HI736 mit Beckenwasser muss einfach nur ein Päckchen Reagenz zu der Probe hinzugefügt werden. Das Messergebnis ist bereits nach 5 Minuten verfügbar und die Phosphorkonzentration wird in ppb angezeigt. Um von ppb Phosphor in ppb Phosphat umzurechnen, multiplizieren Sie das Ergebnis einfach mit 3,066. Zur Umrechnung von ppb Phosphat in ppm Phosphat wird der Messwert dann durch 1000 geteilt.

Der Checker HI736 steht Ihnen somit bei der regelmäßigen Kontrolle der Wasserqualität Ihres Aquariums als verlässliches und erschwingliches Werkzeug zur Seite, so dass sie bei falschen Werten schnell reagieren und ihre Aquarienbewohner schützen können, bevor ernsthafte Probleme auftreten.

Den Checker HC Phosphor HI736 im Shop ansehen

 

Themen: Aquaristik, Checker, Meerwasser, Phosphor und Phosphat

Abonnieren Sie E-Mail-Updates zu diesem Blog