Banner

Messparameter

Gesamtchlor und Freies Chlor – was ist eigentlich der Unterschied?

Veröffentlicht von Sabrina Mesters-Wöll am 14.12.2021 12:33:57

Spaß im PoolWir bei Hanna Instruments sind stolz darauf, unseren Kunden zur einfachen und präzisen Messung von Parametern aller Art jeweils die optimale Lösung zu bieten. Zwei dieser Parameter wollen wir heute einmal ein wenig genauer unter die Lupe nehmen:

Gesamtchlor und freies Chlor

Chlor ist das am häufigsten von Hausbesitzern, Hotels und kommerziellen Anwendern genutzte Wasserdesinfektionsmittel. Somit spielen freies Chlor und Gesamtchlor eine wichtige Rolle, wenn es um die Ermittlung der Desinfektionsleistung und sicheren Dosierung, z. B. im Swimming Pool geht. Aber wo liegt eigentlich der Unterschied und warum ist es wichtig, ihn zu kennen?

Freies Chlor bezieht sich auf verfügbare Formen von Chlor, die durch die Zugabe eines chlorhaltigen Wasserdesinfektionsmittels ins Poolwasser gelangen. Die gewünschte, wirksame Verbindung ist dabei die Hypochlorige Säure (HCIO). Diese steht mit zwei weiteren Verbindungen im Gleichgewicht, dem elementaren Chlor (Cl2) und dem Hypochlorit (ClO-):

Cl2 + 2 H2O ↔ H3O+ +Cl- + HClO
HClO + H2O ↔ H3O+ + ClO-

Freies Chlor bezeichnet nun die Summe der Stoffkonzentrationen von elementarem Chlor Cl2, der hyperchlorigen Säure HOCl und Hypochlorit OCl -, die nicht an andere Verbindungen gebunden sind.

Die Desinfektion erfolgt zum einen durch die Oxidation der Zellwände von Erregern, zum anderen durch die Verbindung des freien Chlors mit stickstoffhaltigen Verunreinigungen, z. B.  Harnstoff oder Kreatinin. Hierdurch wird es zu „gebundenem Chlor“, auch bekannt als Chloramine, die für Augen- und Hautreizungen und den typischen, unangenehmen "Schwimmbadgeruch" verantwortlich sind. Sobald sich das Chlor mit den Verunreinigungen verbunden hat, ist es nicht mehr desinfizierend wirksam.

Gesamtchlor hingegen ist die Summe von freiem Chlor und gebundenem Chlor. Daher wird dieser Wert immer größer sein als der des freien Chlors.

Wir fassen also zusammen: Nur das freie Chlor ist ein direkter Hinweis auf die Wirksamkeit der Desinfektion. Der Wert des gebundenen Chlors hingegen darf nicht zu hoch liegen, um die Gesundheit und das Wohlbefinden der Badenden nicht zu beeinträchtigen. Beide Werte müssen daher ermittelt und ihre Grenzwerte eingehalten werden. Diese betragen:

0,3 - 0,6 mg/L für freies Chlor

< 0,2 mg/L für gebundenes Chlor

Zur Ermittlung dieser Werte wird in der Regel zuerst der Wert des freien Chlors gemessen. Anschließend wird der Wert des Gesamtchlors gemessen und der Messwert des freien Chlors wird vom Messwert des Gesamtchlors abgezogen, um den Wert für das gebundene Chlor zu erhalten.

HI7014Hanna Instruments bietet eine breite Palette von Messgeräten für die Messung von Chlor an. Von chemischen Testkits (CTK) und Checker-Handkolorimetern bis hin zu Einzel- und Multiparameter-Feldmessgeräten und Tischgeräten bieten wir eine genaue, erschwingliche Lösung für nahezu jede Anwendung, bei der freies und Gesamtchlor bestimmt werden muss.


 

 

Eigens für diesen Einsatzbereich geschaffen ist unser tragbares Pool Line Multiparameter-Photometer HI971044, ein echter Allrounder, mit dem Sie nicht nur das freie Chlor und das Gesamtchlor, sondern auch noch weitere Parameter wie die Alkalinität, Cyanursäure und den pH-Wert bestimmen können.HI971044

Cyanursäure sorgt für eine Stabilisierung von Chlor in Schwimmbädern, Whirlpools und ähnlichen Anlagen und  verzögert seinen Abbau, der insbesondere durch Sonnenlicht erfolgt. Da die Desinfektionsleistung des Chlors in hohem Maße vom pH-Wert und auch der Alkalinität abhängt, ist auch die häufige Überprüfung dieser Parameter im Pool Pflicht. (Lesen Sie hierzu auch unseren Blog-Artikel "Was hat die Hygiene in Schwimmbädern mit dem Redoxpotential gemein?", der diesen Zusammenhang noch etwas genauer beleuchtet.) Die Kontrolle dieser Parameter hilft auch dabei, den Verbrauch an Chlor zu minimieren.

Mit dem HI971044 behalten sie somit alle wichtigen Wasserparameter für Ihren Pool im Blick – alles vereint in nur einem einzigen Gerät! 

Das HI971044 misst den pH-Wert von 6,5 bis 8,5 pH, die Alkalinität von 0 bis 500 mg/L (als CaCO3), Chlor frei und gesamt von 0,00 bis 5,00 mg/L (als Cl2) und Cyanursäure von 0 bis 80 mg/L (als CYA). Dabei verbindet es mit seinem fortschrittlchen optischen System, seiner Benutzerführung und seinem robusten, wassergeschützten Gehäuse Zuverlässigkeit, Genauigkeit mit einfacher Bedienung.

Das HI971044 im Online Shop ansehen!Kataloge-mockup

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns, unsere Mitarbeiter beraten Sie gern! Oder fordern Sie einfach unseren aktuellen Gesamtkatalog oder eine unserer Spezialbroschüren für den Poolbereich an.

 

 

 

Themen: pH-Wert, Wasserhärte, Pool, Chlor, Cyanursäure

Abonnieren Sie E-Mail-Updates zu diesem Blog