Blogbild_mit_Text

Tipps & Tricks

Bedarfsgerechte Umweltanalytik dank moderner Photometer

Veröffentlicht von Dr. Eugen Federherr am 04.08.2017 09:19:00

Grizzly und LachsWasser ist die wertvollste und am strengsten kontrollierte Ressource unseres Planeten. Wie der Rohstoff selbst, so ist auch die Wasseranalytik für alle Bereiche des Lebens relevant – von Natur und Umwelt über Industrie und Landwirtschaft bis hin zur kommunalen Wasserversorgung oder Fischzucht. Um eine hohe Trinkwasserqualität zu gewährleisten, ist der Schutz des Grundwassers besonders wichtig. Als Indikatoren für die Wasserqualität analysiert und überwacht die Umweltanalytik daher ständig verschiedene Bestandteile des Wassers, wie den Nitratgehalt.

 

Wasserqualität und Nitratgehalt einfach und präzise gemessen

Hierbei kommt der Photometrie eine besondere Bedeutung zu. Mit dieser Messmethode werden Bestandteile des Wassers mittels spezieller Chemikalien eingefärbt. Die jeweils zu messenden Ionen gehen eine chemische Verbindung mit der Chemikalie ein und erzeugen so eine spezielle Färbung. Anhand der resultierenden Farbintensität, die beispielsweise von der Konzentration der Nitrat-Ionen abhängt, lässt sich per Lichtmessung im Photometer der genaue Nitratgehalt, in Milligramm pro Liter, bestimmen.

Grundwasserqualität in Deutschland
Früher galt die Grundwasserqualität in Deutschland als sehr hoch und gut geschützt, jedoch ändert sich dieses Bild zunehmend. Als höchster Risikofaktor zählt die steigende Nitratbelastung. Gemäß aktuellem Nitratbericht des Bundesumweltamts weisen 28 Prozent der Messstellen des EU-Nitratmessnetzes in Deutschland Konzentrationen oberhalb des Grenzwertes von 50 Milligramm pro Liter auf.

 

H833xx-Photometer mit pH-MeterHanna Instruments bietet für jede Messung in der Umweltanalytik das richtige Photometer

Wasseranalysen mit Photometern sind in der Umweltanalytik nicht zuletzt daher sehr beliebt, weil sie besonders benutzerfreundlich sind. Viele Messungen lassen sich standardisiert durchführen, da die nötigen Reagenzien je nach zu messender Substanz vorgemischt und portioniert erhältlich sind.

Auch wenn die Photometrie somit als unkompliziert und exakt gilt, steht eine sehr anspruchsvolle Technologie hinter den vermeintlich einfachen Messgeräten. Vom Alleskönner bis hin zur applikationsspezifischen Variante für Aquakulturen, gibt es ein breites Spektrum an Anforderungen, denen Photometer in technischer Hinsicht gewachsen sein müssen.

Unser Anspruch bei Hanna Instruments ist es daher, unsere Messgeräte für jeden Parameter und jeden Bedarf maßgeschneidert, aber dennoch einfach bedienbar anzubieten. Im Ergebnis steht ein individuelles Angebot an modernen Photometern. Denn so verstehen wir den optimalen Service an unseren Kunden: Unsere Geräte sollen allen Ansprüchen nach Wirtschaftlichkeit, zuverlässigen Messergebnissen und größtmöglicher Flexibilität maximal gerecht werden.

Je nachdem, wofür Sie Ihr Photometer verwenden möchten, bietet unsere neue HI833xx-Photometerserie daher neun individuelle Geräte, die zwischen neun und 69 Wasserparameter messen können. Neben zwei Ausführungen als Multiparameter-Photometer bieten wir sieben bereits ab Werk voreingestellte, applikationsspezifische Varianten:

Diese modernen Photometer ermöglichen nicht nur die Analyse aller wichtigen Parameter für die Qualität von Süßwasser oder Meerwasser, sondern bieten einen zusätzlichen Mehrwert, der in der Umweltanalytik von Vorteil ist: Mobilität. Dank neuester Lichttechnologien und moderner Stromversorgung sind sie flexibel und mobil einsetzbar. Sie arbeiten draußen bei Feldmessungen ebenso exakt wie im Labor.

Photometer und pH-Messung: ein starkes Team in der Umweltanalytik
Da es photometrische Parameter gibt, die pH-abhängig sind, lassen sich die Gerätefunktionen der HI833xx-Serie mittels anschließbarer pH-Elektrode um ein weiteres nützliches Messverfahren erweitern. In der Fischzucht ist die Überwachung des pH-Werts elementar: Für die gesunde Aufzucht von Fischen sind vor allem die Ammoniak- und Ammonium-Werte innerhalb der Zuchtbecken essentiell. Der für die Fische giftige Ammoniak (NH3) gelangt über deren eigene Ausscheidungen ins Wasser. Bereits 0,02mg/L können je nach Spezies toxisch wirken. Im Wasser ionisiert er teilweise zu ungefährlichem Ammonium (NH4+). Wie viel Ammoniak in einem Gewässer ionisiert, hängt vom pH-Wert ab. Je geringer der pH-Wert, desto mehr Ammonium entsteht. Daher ist es in der Fischzucht besonders wichtig, neben dem tatsächlichen Ammoniak-Gehalt im Wasser auch den pH-Wert zu messen. Daraus lässt sich rechnerisch ableiten, wie viel giftiges Ammoniak in das unbedenklichere Ammonium umgewandelt werden wird.

Photometer Checkliste für die Umweltanalytik:

Egal ob Wasserwirtschaftsamt oder Umweltlabor, ob stationäre Messungen oder Einsatz an wechselnden Standorten – auf folgende Eigenschaften sollten Sie bei der Wahl ihres neuen Photometers unbedingt achten:

  • Leistungsstarke Stromversorgung: Gerade für den mobilen Einsatz empfehlen sich Geräte mit modernen Akkus auf Lithium-Basis, da diese in der Regel für bis zu mehrere Hundert Messungen Energie liefern.
  • LED-Lichtquellen: Diese arbeiten effizient und produzieren mehr Licht bei einem gleichzeitig geringeren Stromverbrauch – als beispielweise Wolframlampen. Da sie keine Abwärme erzeugen, ist zudem die thermische Stabilität der Messungen gewährleistet.
  • Moderne Optik für höhere Messstabilität: Optische Systeme mit Referenzdetektoren verfügen über eine selbstständige Leistungskontrolle. Die mögliche Drift durch Spannungsschwankungen oder auftretende Änderungen der Umgebungstemperatur kompensiert.
  • Sammellinsen, die alles Licht einfangen, das eine Küvette bei der Messung verlässt, minimieren Abweichungen durch mögliche Küvettenfehler oder Kratzer.

Das richtige Photometer für Ihre Anforderungen

Ob am Fischteich, auf dem Feld oder im Labor: Wir unterstützen Sie gerne bei der Suche nach dem richtigen Photometer für Ihre Anforderungen. Nehmen Sie noch heute Kontakt auf und vereinbaren Sie eine individuelle Produktberatung.

Kontaktanfrage

Themen: Wasser, Photometer, Umwelt, pH-Meter

Abonnieren Sie E-Mail-Updates zu diesem Blog