Tipps & Tricks

Tipps zur Verwendung von Mini-Hubkolbenpipetten (Analysenpipetten)

Veröffentlicht von Sabrina Mesters-Wöll am 25.09.2019 10:34:00

Um eine genaue Dosierung der Probenflüssigkeit zu gewährleisten, beachten Sie bitte die folgenden Hinweise für unsere Analysenpipetten HI731339, HI731340, HI731341, HI731342:

  • Verwenden Sie die Hubkolbenpipette ausschließlich mit der zugehörigen Pipettenspitze (siehe untenstehende Tabelle). Falsche Pipettenspitzen können Dosierfehler und Undichtigkeiten verursachen!
  • Setzen Sie vor der Dosierung zunächst die Pipettenspitze auf die Hubkolbenpipette auf.
    Durch die Pipettenspitze wird sichergestellt, dass keine Probenflüssigkeit in die Analysenpipette gelangt.
  • Halten Sie die Pipette mit gefüllter Pipettenspitze ausschließlich senkrecht, um ein Auslaufen der Probe aus der Pipettenspitze in die Pipette zu vermeiden.
Pipette Artikelnummer Spitze Artikelnummer
HI731339 HI731349P
HI731340 HI731350
HI731341 HI731351
HI731342 HI731352

Pipettenspitze auf Dichtigkeit prüfen und spülen

  1. Setzen Sie eine neue Pipettenspitze auf die Pipette.
  2. Drücken Sie den Kolben bis zum ersten Druckpunkt hinunter.
  3. Tauchen Sie die Pipettenspitze ca. 1 cm tief in die Probe ein und lassen den Kolben los.
    Die Pipettenspitze wird gefüllt.
  4. Halten Sie die Pipette mit gefüllter Pipettenspitze ca. 30 Sekunden senkrecht, ohne die Pipettenspitze zu berühren.
  5. Beobachten Sie den Meniskus der Flüssigkeit sowie die Pipettenspitze. Bei undichten Pipetten oder Pipettenspitzen bildet sich an der Pipettenspitze ein Tropfen.
  6. Entleeren Sie die Pipettenspitze in ein Abfallgefäß, indem sie den Kolben bis zum zweiten Druckpunkt hinunterdrücken. Halten Sie die Pipette dabei leicht schräg oder senkrecht.
  7. Bei einer möglichen Undichtigkeit wiederholen Sie die Prüfung mit einer neuen Pipettenspitze.
Beim Prüfvorgang wird die Pipettenspitze auch gleichzeitig gespült, was Kontaminationen entgegenwirkt. Im Zweifelsfall können Sie die Spülung wiederholen.

Dosierung der Probe in die Küvette

  1. Drücken Sie den Kolben bis zum ersten Druckpunkt hinunter.
  2. Tauchen Sie die Pipettenspitze ca. 1 cm tief in die Probe ein und lassen den Kolben los.
    Die Pipettenspitze wird gefüllt.
  3. Entleeren Sie die Pipettenspitze in die Messküvette, indem sie den Kolben bis zum zweiten Druckpunkt hinunterdrücken. Halten Sie die Pipette dabei leicht schräg oder senkrecht.
  4. Nehmen Sie nach Gebrauch der Pipette die Pipettenspitze ab.

Hinweis: Die Hubkolbenpipette kann mit abgenommener Spitze auch waagerecht gelagert werden. In jedem Fall ist die Pipette sauber zu lagern, um mögliche Kontaminationen zu vermeiden.

Themen: Photometer, Checker

Abonnieren Sie E-Mail-Updates zu diesem Blog